Termine & Deals für Startups

Startup Academy – Life Science Series vom 6.11 – 19.12. (Uni Tübingen)

Das Überleben von Life Science Startups ist aufgrund der Zeitspanne und des Kapitalbedarfs bis zur Marktreife im Vergleich zu anderen Branchen besonders anspruchsvoll. Das kostenlose 7-wöchige Programm konzentriert sich auf die Life-Science-spezifischen Themen und vermittelt vertiefendes Wissen für einzelne Elemente eines Geschäftsmodells in dieser Branche. Grundlegende Entrepreneurship Kompetenzen haben eine untergeordnete Rolle, wohingegen dieses Programm u.a. die folgenden Fragen zu beantworten sucht:

  • Entwickle ich tatsächlich ein Medizinprodukt und wenn ja woran mache ich dies fest?
  • Welche Normen und Standards muss ich berücksichtigen?
  • Kennen ich die Gemeinsamkeiten von Unternehmenszertifizierung und Produktzulassung?
  • Welche Vergütungsmöglichkeiten hat mein Produkt im Gesundheitssystem?
  • Lohnt sich für mein Produkt die Erstattungsfähigkeit durch die Krankenkassen?
  • Ist mein Produkt attraktiv für den Selbstzahlermarkt?

Benefits           

  • Kostenlose Teilnahme
  • Hochkarätig Experten: Das Programm betrachtet hochqualitative Experten als einen entscheidenden Mehrwert für die teilnehmenden Teams. Diese haben leitende Positionen in der Industrie inne, sind bewährte Branchenexperten und Unternehmer mit der entsprechenden Erfahrung und Qualität für die hier angebotene Beratung.
  • Individuelle Einheiten: Während allen den 7 Wochen werden die Experten in individuell zugeschnittenen Sitzungen auf die individuellen Bedürfnisse jedes Teams eingehen.

Wann findet es statt?

  • Format: Online
  • Datum: 06.11. bis 19.12.20 (freitags und samstags)
  • Uhrzeit: 09:00-18:00 Uhr
  • Gesamtstunden: 112 Std.

Programmstruktur

  • /07. & 13./14.11 Vergütungs- und Erstattungsmöglichkeiten im Gesundheitsmarkt
  • /21. & 27./28.11 Firmenzertifizierung und Zulassung medizinscher Produkte
  • /05.12             Klinische Evaluierung und Studien
  • /12.12             Daten-/Schutzrechte und deren wirtschaftl. Verwertungsstrategien
  • /19.12             Spezifika ausländischer Gesundheitsmärkte

Wer kann teilnehmen?

Das Programm richtet sich an Studierende, Absolventen, Berufstätige, Gründungsteams und Innovatoren aus den Life Sciences und dem Health Care Bereich, darunter auch Ärzte, Pfleger, Labortechniker und Forscher, welche ihre Geschäftsidee innerhalb der folgenden Bereiche umsetzen wollen:

  • Medical Devices (Apparate, Instrumente, Maschinen, Implantate)
  • Therapeutics (Medikamente, Wirkstoffe)
  • Diagnostics (Labortests, Laborverfahren)
  • Digital Health (Daten, Analysen, Software, Monitoring)

Die Kurse werden auf Englisch stattfinden. Einzelpersonen und Teams können sich mit oder ohne Geschäftsidee bis zum 31.10. bewerben: uni-tuebingen.de/gruenden

Was ist das Ziel?

Die Teilnehmer können die Life Science spezifischen Gründungsthemen überblicken und dadurch vorausschauend planen. Die frühe strategische Berücksichtigung der möglichen Komplikationen im Life Science Bereich, schafft die Voraussetzung, die nötige Reife in kürzester Zeit zu erlangen und Investoren von sich zu überzeugen. Entsprechende Hürden zur Verkürzung der Time-to-Market sind identifiziert und in einem individuellen Projektplan berücksichtigt.

Dementsprechend werden sich die Teilnehmer am Ende dieses Kurses mit den Vergütungsmöglichkeiten im Gesundheitsmarkt auskennen. Sie werden wissen, wie Qualitätsmanagementsysteme und Prozesse zu einem strategischen Konzept werden und sie effektiv zur Marktzulassung ihres Produktes führen. Die Teilnehmer können entscheiden, ob und welche Art von klinischen Studien sie benötigen und wie sie diese am besten umsetzen. Am Ende des Programms wissen sie mit den Datenschutzanforderungen umzugehen und wie man, taktisch klug, seine Produktidee schützen bzw. verwerten kann.

Schreibe eine Antwort


Dieser Beitrag wurde verfasst von:

IHK Ulm

Kontaktdaten
Olgastr. 95-101, 89073 Ulm
0731 173-229
michael.reichert@ulm.ihk.de
https://www.ulm.ihk24.de/